EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 3017/13  

Betreff: Verkauf der städtischen Bezirkssportanlage Kälberwiese
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Sportausschuss
02.12.2013 
Sportausschuss abgelehnt  (3017/13)  
Rat der Stadt Braunschweig
17.12.2013 
Rat zurückgezogen  (3017/13)  
Verwaltungsausschuss
10.12.2013    Verwaltungsausschuss abgelehnt  (3017/13)  

Sachverhalt

1

 

Antrag

Datum

Nummer

Öffentlich

07.11.2013

3017/13

Absender

 

CDU - Fraktion

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Adressat

 

Oberbürgermeister Dr. Hoffmann

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Gremium

Sitzungstermin

 

Rat

17.12.2013

 

Verwaltungsausschuss

Sportausschuss

10.12.2013

02.12.2013

 

 

Betreff / Beschlussvorschlag

 

Verkauf der städtischen Bezirkssportanlage Kälberwiese

 

 

 

 

 

 

 

Der Rat der Stadt Braunschweig möge beschließen:

 

Die städtische Bezirkssportanlage Kälberwiese wird entwidmet. Das Grundstück wird

einer Wohnnutzung zugeführt und dazu an einen Investor veräußert.

 

Begründung:

 

Die Verwaltung hatte bereits zur Ratssitzung am 30. Mai dieses Jahres im Rahmen der Vorlage zur Fortschreibung der Standortrochade den Vorschlag gemacht, die städtische Bezirkssportanlage Kälberwiese aufgrund ihrer wegfallenden Funktion zu entwidmen und einer anderweitigen Nutzung zuzuführen (vgl. Ds-Nummer 16145/13). Seinerzeit wurde dieser Teil des Beschlusstextes noch von einer Mehrheit des Rates abgelehnt. Inzwischen gibt es keinen Spielbetrieb mehr auf der Anlage, so dass diese nun auch nachgewiesen entbehrlich ist.

Da es weiterhin einen Mangel an Wohnraum in der Stadt gibt, soll die städtische Bezirkssportanlage Kälberwiese daher nun doch entwidmet und an einen Investor zur Schaffung von Wohnraum veräußert werden.

Die damit erzielten Einnahmen dienen als Deckung für die Haushaltsanträge der CDU-Ratsfraktion.

 

 

 

 

Klaus Wendroth

Fraktionsvorsitzender