EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 3384/14  

Betreff: Kostenlose Trinkwasserbrunnen in der Stadt
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Planungs- und Umweltausschuss
02.07.2014 
Planungs- und Umweltausschuss zurückgestellt  (3384/14)  

Sachverhalt

1

 

Antrag

Datum

Nummer

Öffentlich

17.06.2014

3384/14

Absender

 

CDU - Fraktion

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Adressat

 

Oberbürgermeister Dr. Hoffmann

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Gremium

Sitzungstermin

 

Rat

15.07.2014

 

Verwaltungsausschuss

Planungs- und Umweltausschuss

08.07.2014

02.07.2014

 

 

Betreff / Beschlussvorschlag

 

Kostenlose Trinkwasserbrunnen in der Stadt

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rat der Stadt Braunschweig möge beschließen:

 

 

„Die Verwaltung wird gebeten in Zusammenarbeit mit BSEnergy mindestens zwei kostenlose Trinkwasserbrunnen an hochfrequentierten Plätzen in der Innenstadt aufzustellen.“

 

 

Begründung:

Der Deutsche Bundestag hat bereits im September 2013 eine Petition als Anregung an die Kommunen weitergegeben, in der gefordert wurde, flächendeckend Trinkwasserbunnen, wie beispielsweise von Flughäfen bekannt, aufzustellen. Hintergrund ist die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, wonach jeder Erwachsene Mensch bis zu drei Liter am Tag trinken soll. Auch der Städte- und Gemeindebund unterstützt diese Idee, da es sich bei öffentlichen Brunnen nicht nur um „echte Hingucker“ sondern auch um Werbung für „Deutschlands bestkontrolliertestes Lebensmittel“ handele.

Vorbild für die Aufstellung von Trinkbrunnen könnten dabei die Niederlande sein, in denen seit 2012 Hunderte solcher öffentlicher Wasserspender aufgestellt wurden.

Laut Auskunft des Städte- und Gemeinebundes sind die Aufstellungs- und Wartungskosten (rund 3.000 € pro Jahr) eher zu vernachlässigen.

 

 

 

gez.

 

Klaus Wendroth

Fraktionsvorsitzender