EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 3048/14  

Betreff: Ehemalige Siechenanstalt am Leonhardplatz
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Planungs- und Umweltausschuss
02.07.2014 
Planungs- und Umweltausschuss ungeändert beschlossen  (3048/14)  

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Stellungnahme 10365/14 - Ehemalige Siechenanstalt am Leonhardplatz

1

 

Anfrage

Datum

Nummer

Öffentlich

19.06.2014

3048/14

Absender

 

Fraktion BIBS

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Adressat

 

Oberbürgermeister Dr. Hoffmann

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Gremium

Sitzungstermin

 

Planungs- und Umweltausschuss

02.07.2014

 

 

 

 

 

Betreff / Beschlussvorschlag

 

Ehemalige Siechenanstalt am Leonhardplatz

 

 

 

 

 

 

 

Gemäß Antwort im Bezirksrat Viewegsgarten-Bebelhof vom 30.05.2014 (Ds. 10300/14) soll es keinen neuen Sachstand gegenüber der Mitteilung der Verwaltung vom 12.03.2014 (Ds. 13568/14) zur Entwicklung der ehemaligen Siechenanstalt am Leonhardplatz geben.
 

1. Wie verhält es sich dann mit den bereits seit Mai 2014 vorliegenden Plänen der Borek-Stiftung zur kompletten Neugestaltung des Areals?

 

2011 teilte die Verwaltung mit: „Das Areal an der Leonhardstraße ist für Braunschweig geschichtlich und städtebaulich einzigartig. Es stellt sich nach Lage und besonderer Gestaltung in die Kontinuität einer Bebauung, die mit dem Hospital St. Leonhard Im 12. Jh. ihren Anfang nahm. Die Gebäude, planmäßig um einen Innenhof gruppiert, vermitteln bis heute Anlage und Betrieb eines Wirtschaftshofs des 19. Jh. […] Die Gesamtanlage ist wegen ihrer besonderen stadt- und sozialgeschichtlichen, aber auch städtebaulichen Bedeutung Baudenkmal.“ (Ds. 3619/11) 

 

Nun aber teilt die Verwaltung in ihrer jüngsten Stellungnahme mit, dass die Bauverwaltung derzeit von einem „möglichst weitgehenden Erhalt dieser denkmalgeschützten Substanz“ ausgehe.

 

2. Liegen der Verwaltung Informationen darüber vor, dass der Denkmalschutz zumindest in Teilen aufgehoben werden könnte, und wenn ja, welche?

 

3. Muss der Eigentümer des Grundstückes Straßenausbaubeiträge bei der Umgestaltung/Sanierung der Leonhardstraße entrichten?

 

Gez.

Dr. Dr. Wolfgang Büchs 

BIBS-Fraktion


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Stellungnahme 10365/14 - Ehemalige Siechenanstalt am Leonhardplatz (80 KB)