EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 3435/15  

Betreff: Sprachlernklassen in Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage (öffentlich)
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Schulausschuss
13.03.2015 
Schulausschuss ungeändert beschlossen  (3435/15)  

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Stellungnahme 10906/15 - Sprachlernklassen in Braunschweig

1

 

Anfrage

Datum

Nummer

Öffentlich

02.03.2015

3435/15

Absender

 

SPD - Fraktion

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Adressat

 

Oberbürgermeister Markurth

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

 

Gremium

Sitzungstermin

 

Schulausschuss

13.03.2015

 

 

 

 

 

Betreff / Beschlussvorschlag

 

Sprachlernklassen in Braunschweig

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zahl der Flüchtlinge in Niedersachsen steigt aktuell stetig an und Braunschweig ist als Standort einer Landesaufnahmebehörde in besonderen Maße davon betroffen. Unter den Flüchtlingen befinden sich auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, welche für die Dauer ihres Aufenthalts in Niedersachsen schulpflichtig sind. Viele dieser Kinder verfügen in der Regel über keinerlei Kenntnisse der deutschen Sprache. Die Sprache bildet allerdings die Grundlage für eine erfolgreiche Integration, deshalb brauchen diese Kinder und Jugendlichen besondere Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache in Form von Sprachlernangeboten.

 

Hierbei hat sich in Niedersachsen seit Jahren das System der Sprachlernklassen bewährt. Im Runderlass des Kultusministeriums heißt es dazu: „Wenn die deutschen Sprachkenntnisse fehlen oder so gering sind, dass sie für die Teilnahme am Unterricht der Regelklasse nicht ausreichen, sollen die Schülerinnen und Schüler zunächst am Unterricht einer Sprachlernklasse […] teilnehmen. […] Wenn eine Schule von mindestens zehn Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache besucht wird, die wegen eines hohen Unterstützungsbedarfs in der deutschen Sprache dem Unterricht in der Regelklasse noch nicht folgen können, soll eine Sprachlernklasse eingerichtet werden, die auch mehrere Jahrgangsstufen umfassen kann (RdErl. d. MK „Förderung von Bildungserfolg und Teilhabe von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprachev. 01.07.2014 (SVBl. S. 330) – VORIS 22410 –).

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

 

  1. Wie viel Sprachlernklassen existieren zum Stichtag 01.03.2015 an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Braunschweig?

 

  1. Welche weiteren Sprachlernangebote (z. B. Deutsch als Fremdsprache) werden für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Braunschweiger Schulen angeboten?

 

  1. Wird der Bedarf an Sprachlernklassen aktuell in Braunschweig hinreichend abgedeckt, und wie wird dieser Bedarf zukünftig eingeschätzt?

 

Gez.

 

Christoph Bratmann

Vorsitzender des Schulausschusses

 


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Stellungnahme 10906/15 - Sprachlernklassen in Braunschweig (70 KB)