Betreff: Geplante Nutzung des Gebäudes des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes
Status:öffentlichVorlage-Art:Stellungnahme
  Bezüglich:
18-09344
Federführend:20 Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Braunschweig zur Kenntnis
06.11.2018 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Die Anfrage der AfD-Fraktion vom 25.10.2018 (DS 18-09344) wird wie folgt beantwortet:

 

  1. Das Gebäude des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes befindet sich im Eigentum des Landes Niedersachsen. Das Land hatte das Gebäude vom Bund erworben, um dort die Landesschulbehörde unterzubringen.

 

Nach Auskunft des Landesliegenschaftsfonds wird derzeit jedoch aufgrund unerwarteter Kostensteigerungen für den geplanten Umbau geprüft, ob das Vorhaben wirtschaftlich darstellbar ist.

 

  1. Nach Auskunft des Landesliegenschaftsfonds käme ein Verkauf zu Wohnzwecken

dann in Betracht, wenn das geplante Vorhaben unwirtschaftlich wäre und die Immobilie entbehrlich wäre. Würde das Grundstück vom Landesliegenschaftsfonds zum Verkauf angeboten, wären eine künftige Nutzung des Grundstücks und Gebäudes städtischerseits umfassend zu prüfen.

 

 

 


Anlage/n:

keine

 

Stammbaum:
18-09344   Geplante Nutzung des Gebäudes des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes   0100 Referat Steuerungsdienst   Anfrage (öffentlich)
18-09344-01   Geplante Nutzung des Gebäudes des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes   20 Fachbereich Finanzen   Stellungnahme