Betreff: Projekt Stolpersteine
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:41 Fachbereich Kultur und Wissenschaft   
Beratungsfolge:
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 310 Westliches Ringgebiet
03.04.2013 
StBezRat 310 Westliches Ringgebiet ungeändert beschlossen  (15985/13)  

Sachverhalt

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

41.1 Abt. Literatur und Musik

15985/13

01.03.2013

 

 

 

 

 

Vorlage

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

 

 

 

 

 

 

 

 

StBezRat 310 Westliches Ringgebiet

03.04.2013

X

 

 

 

 

 

Beteiligte Fachbereiche / Referate / Abteilungen

Beteiligung
des Referates 0140

Anhörungsrecht des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

Projekt Stolpersteine

 

 

Der Verlegung sogenannter Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig im öffentlichen Straßenraum vor den in der Vorlage bezeichneten Grundstücken wird zugestimmt.

 


Für den 3. Mai 2013 plant der Verein „Stolpersteine für Braunschweig Förderverein e. V.“ in Abstimmung mit dem Künstler Gunter Demnig die 12. Verlegung von Stolpersteinen in Braunschweig. Hinsichtlich des Projektes Stolpersteine verweise ich auf die an alle Stadtbezirksräte übersandte Mitteilung außerhalb von Sitzungen (s. Drucksache–Nr. 12379/12) vom 11. Mai 2012.

 

Gemäß § 93 Abs. 1 Ziffern 5 und 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in Verbindung mit § 16 Abs. 1 Ziffer 8 der Hauptsatzung der Stadt Braunschweig vom 8. November 2011 in der Fassung der Zweiten Änderungssatzung vom 28. Feb. 2012 entscheiden die Stadtbezirksräte über die Aufstellung von Kunstwerken.

 

Neu zu verlegende Steine enthalten wie bisher neben den Namen der Opfer des Nationalsozialismus auch kurze Angaben zum Geburtsjahr und zum jeweiligen Schicksal.

 

Auf der Basis des aktuellen Recherchestandes sollen nach Mittteilung des Vereins im Bereich des Stadtbezirkes 310 Westliches Ringgebiet folgende Steine verlegt werden:

 

Rosenthal 10

Hedwig Aronheim

Geboren1878

Ausbildung/Beruf:nicht bekannt

Wohnort:Rosenwall 10

Grund der Verfolgung:Jüdin

Verfolgung:Suizid 1945 vor der Deportation

Grund der Verlegung:Recherche SchülerInnen MK

 

Zusatzinformation für  Familie Aronheim:

Weitere Familienmitglieder erhalten Stolpersteine am Inselwalll 4 (Stadtbezirk 131 Innenstadt).

 

 

Sackring 15 vor der Hoffmann-von-Fallersleben Schule

Horst-Sigmar Aronsohn

Geboren23. Februar 1923

Ausbildung/Beruf:Herzog-Johann-Albrecht-Schule in Braunschweig,

die heutige Hoffmann-von-Fallersleben-Schule

Wohnort:Wabestraße 31

Grund der Verfolgung:Jude

Verfolgung:Kindertransport 1935 England; Flucht in die USA; lebt in New York
                                              als Herbert Aronson

Grund der Verlegung:Jude

 

Zusatzinformtion:

Vor dem letzten Wohnort ist bereits ein Stolperstein verlegt. Informationen auf der Homepage www.stolpersteine-fuer-braunschweig.de  - Namen und Orte: Aronsohn

 

 

Rolf Magnus

Geboren1921

Ausbildung/Beruf:Schüler der Pestalozzi-Schule und der „Städtischen Oberreal-
                                               schule Hintern Brüdern“ (heute: HvF), Schulabbruch, Lehre
                                               als  Elektrotechniker

Wohnort:Braunschweig, Pestalozzistr. 6

Grund der Verfolgung:Jude

Verfolgung:Verhaftet 10.11.1938, Rennelberg, Wolfenbüttel, KZ Buchenwald

14.11.1938 Entlassung ; 22.11.1938 Flucht nach Uruguay

Grund der Verlegung:Recherche von SchülerInnen der Hoffmann-von-Fallersleben-
                                              Schule für ehemalige Mitschüler

 

Zusatzinformation:

Für Rolf Magnus wird ein zweiter Stein in der Pestalozzistraße 6 zusammen mit Steinen für weitere Angehörige der Familie Magnus verlegt.

 

 

Kurt Ziprkowski
Geboren1921

Ausbildung/Beruf:Schüler der Oberrealschule Hintern Brüdern, heute HvF

Wohnort:Berner Str. 4

Grund der Verfolgung:Jude

Verfolgung:Flucht 1936 nach Südafrika

Grund der Verlegung:Recherche von SchülerInnen der HvF für ehemalige Mitschüler

 

Zusatzinformation:

Vor dem letzten Wohnort ist bereits ein Stolperstein verlegt.  Informationen auf der Homepage

www.stolpersteine-fuer-braunschweig.de  - Namen und Orte: Ziprkowski.

 

 

Petristraße 6

Karl-Jacob Herz

Geboren1880

Ausbildung/Beruf:Kaufmann, Angestellter bei Hamburger und Littauer

Wohnort:Petristr. 6

Grund der Verfolgung:Jude

Verfolgung:verhaftete am 10.11.1038, KZ Buchenwald,

25.2.1945 KZ Theresienstadt, befreit, überlebt

Grund der Verlegung: Recherche SchülerInnen MK

 

Margarete Herz, geb. Reinicke

Geboren8.12.1888

Ausbildung/Beruf:Kaufmann, Angestellter bei Hamburger und Littauer

Wohnort:Petristr. 6

Grund der Verfolgung:verheiratet mit einem Juden

Verfolgung:überlebt

Grund der Verlegung: Recherche SchülerInnen MK

 

Lieselotte Drung, geb. Herz

Geboren1910

Ausbildung/Beruf:nicht bekannt

Wohnort:nicht bekannt

Grund der Verfolgung:Tochter eines Juden

Verfolgung:                            nicht bekannt

Grund der Verlegung:Recherche SchülerInnen MK

 

Karl-Markus Herz

Geboren1914

Ausbildung/Beruf:nicht bekannt

Wohnort:Petristr. 6

Grund der Verfolgung:Jude

Verfolgung:14.6.1938 KZ Sachsenhausen; 1940 Neuengamme,

1943 Auschwitz, 27.4.1943 ermordet in Auschwitz

Grund der Verlegung:Recherche SchülerInnen MK

 

Horst-Günther Herz

Geboren1920

Ausbildung/Beruf:nicht bekant

Wohnort:Petristr. 6

Grund der Verfolgung:Jude

Verfolgung:1943 in das Lager 21, SZ-Hallendorf, 1944 KZ Dachau, überlebt,

Rückkehr nach BS

Grund der Verlegung:Recherche SchülerInnen MK

 

 

 

I. V.

 

gez.

 

Dr. Hesse