Betreff: Wechsel der Trägerschaft des Kinder- und Jugendzentrums Kreuzstraße
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:51 Fachbereich Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
06.06.2013 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen  (16071/13)  
Stadtbezirksrat im Stadtbezirk 310 Westliches Ringgebiet
04.06.2013 
StBezRat 310 Westliches Ringgebiet ungeändert beschlossen  (16071/13)  
Rat der Stadt Braunschweig
24.06.2013 
Rat abgelehnt  (16071/13)  
Verwaltungsausschuss
18.06.2013    Verwaltungsausschuss      

Sachverhalt

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Kinder, Jugend und Familie (FB51)

16071/13

09.04.2013

51.4

 

 

 

 

Vorlage

Beratungsfolge

 

Sitzung

 

Beschluss

 

 

Tag

Ö

N

ange-nom-men

abge-lehnt

geän-dert

pas-siert

StBezRat 310 Westliches Ringgebiet

Jugendhilfeausschuss

Verwaltungsausschuss

04.06.2013

06.06.2013

18.06.2013

X

X

 

 

X

 

 

 

 

Rat

24.06.2013

X

 

 

 

 

 

Beteiligte Fachbereiche / Referate / Abteilungen

Beteiligung
des Referates 0140

Anhörungsrecht des Stadtbezirksrats

Vorlage erfolgt aufgrund Vorschlag/Anreg.d.StBzR

 

310

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja

X

Nein

 

X

Ja

 

Nein

 

 

Ja

X

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift, Beschlussvorschlag

 

Wechsel der Trägerschaft des Kinder- und Jugendzentrums Kreuzstraße

 

 

Dem Wechsel der Trägerschaft des Kinder- und Jugendzentrums Kreuzstr. von der Evangelisch-methodistischen Kirche in Braunschweig zum Verein „Jugendzentrum der Evangelisch-methodistischen Kirche e. V.“ zum 1. Juli 2013 wird zugestimmt.

 


Begründung:

 

Seit Beginn der 70er Jahre wird in dem Gebäude, das der Evangelisch-methodistischen Kirche gehört, im Erdgeschoss Jugendarbeit betrieben. Zunächst wurde die offene Jugendarbeit von ehrenamtlichen Gemeindemitgliedern wahrgenommen, die später durch hauptamtlich beschäftigtes Personal „professionalisiert“ wurde. Durch den in den Förderrichtlinien benannten Bedarf der Personalausstattung des Kinder- und Jugendzentrums Kreuzstr. wurden weitere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter bis zur heutigen Personalausstattung von zwei Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen und eine Erzieherin/ ein Erzieher eingestellt.

 

Aus finanziellen Gründen beabsichtigt die Evangelisch-methodistische Kirche die Trägerschaft der Einrichtung auf den Verein „Jugendzentrum der Evangelisch-methodistischen Kirche in Braunschweig e. V.“ zu übertragen. Seit seiner Gründung 1990 unterstützt der Verein die Kinder und Jugendarbeit im Kinder- und Jugendzentrum Kreuzstraße. Durch die Übernahme der Trägerschaft wird das Kinder- und Jugendzentrum mit dem bisherigen Personal ohne Änderungen weitergeführt. Der Verein selbst bietet durch seine enge Kooperation mit der Evangelisch-methodistischen Kirche die Gewähr für eine ordnungsgemäße Geschäftsführung.

 

Der Verein wurde in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 14. April 2013 als Träger der Freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII anerkannt (vgl. Drucksache 15946/13).

 

Die Zuständigkeit des Rates ergibt sich aus § 5 Abs. (3) Buchstabe g) der Satzung für das Jugendamt der Stadt Braunschweig. Hiernach entscheidet der Rat über die Übertragung von Aufgaben zur Ausführung an die Träger der freien Jugendhilfe.“

 

I. V.

 

gez.

 

Markurth