Betreff: Umgestaltung der Zuwegung Bohlwegtunnel
Variantenvergleich mit Kostenschätzung
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilung
Federführend:65 Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement   
Beratungsfolge:
Bauausschuss
29.10.2013 
Bauausschuss ungeändert beschlossen  (13260/13)  

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Bohlwegtunnel_Mitteilung-Kostenvergleich_Erneuerung-Fahrtreppen_2013-09-27
bohlwegtunnel_var6_23092013
bohlwegtunnel_var5_23092013
bohlwegtunnel_var4_23092013
bohlwegtunnel_var3_23092013
bohlwegtunnel_var2_23092013
bohlwegtunnel_var1_23092013
bohlwegtunnel_akt_23092013

1

 

Stadt Braunschweig

 

TOP

 

 

 

Der Oberbürgermeister

Drucksache

Datum

FB Hochbau und Gebäudemanagement (FB65)

13260/13

22.10.2013

65.31

 

 

 

Beteiligte FB /Referate /Abteilungen

Mitteilung

 

Fachbereich 20

Beratungsfolge

Sitzung

 

Tag

Ö

N

Bauausschuss

29.10.2013

X

 

 

nachrichtlich: Stadtbezirksrat 131 Innenstadt

 

 

Überschrift, Sachverhalt

Umgestaltung der Zuwegung Bohlwegtunnel

Variantenvergleich mit Kostenschätzung

 

 

Die Verwaltung wurde gebeten, die möglichen Varianten zur Umgestaltung der Zuwegung zum Bohlwegtunnel darzustellen. Eine hierzu ergänzend durchgeführte Verkehrszählung ergab an einem Werktag von 08:00 – 18:00 Uhr am Ausgang zum Damm 3.357 Nutzer, an der Georg-Eckert-Straße 1.049. Eine Zählung am Samstag von 10:00 – 15:00 Uhr erbrachte für den Aufgang Damm 3.231 Nutzer, an der Georg-Eckert-Straße 746.

 

  1. Variante

Reparatur aller 4 Fahrtreppen

 

Kosten (grob geschätzt):ca. 136.000 €

Betriebskosten:ca.   80.000 € jährlich zzgl. weiterer Reparaturmaßnahmen

 

Mit der Durchführung der Reparaturmaßnahmen wäre zwar eine Wiederinbetriebnahme der Fahrtreppen möglich, jedoch haben die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt, dass in der Regel der Erfolg der durchgeführten kostenintensiven Reparaturen nur von kurzer Dauer war. Erschwerend kommt bei den Instandsetzungsmaßnahmen hinzu, dass Ersatzteile aufgrund des Alters der Fahrtreppen zum Teil kaum bzw. nur mit erheblichen zeitlichen Verzögerungen beschafft werden können. Die Fahrtreppen wurden 1973 errichtet. Die Nutzung der Fahrtreppen geht weit über die vorgesehene Abschreibungsdauer von 18 Jahren hinaus.

 

 

2.Variante

Austausch der Fahrtreppen durch vier neue Fahrtreppen

 

Kosten (grob geschätzt):ca. 1,3 Mio. € bis 1,7 Mio. €

Betriebskosten:ca. 70.000 € jährlich

 

 

 

 

Der Neueinbau von vier Fahrtreppen ermöglicht einen hohen Bewegungskomfort, der jedoch mobilitätseingeschränkte Personen mit Rollator oder Rollstuhl ausschließt.

Diese müssen auf die Aufzüge der Galeria Kaufhof verwiesen werden.

 

Die Kosten der Fahrtreppen können fabrikats- und ausschreibungsbedingt schwanken. (Erläuterungen zu dem vom Stadtbezirksrat Innenstadt vorgelegten Richtpreisangebot vom 29.07.2013 s. Anlage).

 

 

3.Variante

Rückbau aller 4 Fahrtreppen und Ersatz durch Treppenstufen

 

Kosten (grob geschätzt): ca. 310.000 €

Betriebskosten:keine

 

Der Rückbau der Fahrtreppen und Ersatz durch breitere Treppenstufen zum Damm stellt eine besonders unter Betriebsaspekten kostengünstige Lösung dar, die den Tunnel in seiner Funktion grundsätzlich belässt. Eine Behindertengerechtigkeit ist zu den üblichen Geschäftszeiten durch die Aufzüge der benachbarten Galeria Kaufhof gegeben.

 

 

4.Variante

Rückbau aller vier Fahrtreppen und Einbau eines behindertengerechten Aufzugs (Georg-Eckert-Straße)

 

Kosten (grob geschätzt):ca. 530.000 €

Betriebskosten:ca.     7.000 € jährlich

 

Diese Variante ergänzt Variante 3 um einen Aufzug, dessen Einbau im Bereich der jetzigen Fahrtreppen an der Georg-Eckert-Straße räumlich möglich ist (s. Anlage). Er schafft eine behindertengerechte Zugänglichkeit von Tunnel und Tiefgarage unabhängig von den Öffnungszeiten der Galeria Kaufhof. Seine Betriebskosten sind wesentlich geringer als bei den Fahrtreppen.

 

 

5.Variante

Zwei neue Fahrtreppen (Damm) und Einbau eines behindertengerechten Aufzugs (Georg-Eckert-Straße)

 

Kosten (grob geschätzt):ca. 1,0 Mio. € bis 1,2 Mio. €

Betriebskosten:ca. 55.000 € jährlich

 

Mischlösung, die auf beiden Seiten ein Vermeiden des Treppensteigens bei relativ hohen Bau- und Betriebskosten ermöglicht.

 

 

 

 

6.Variante

Schließung des Tunnels, Zugang Tiefgarage von Georg-Eckert-Straße aus inkl. Aufzug

 

Kosten (grob geschätzt):ca. 720.000 €

Betriebskosten:ca.     7.000 € jährlich (Aufzug)

 

Der Vorschlag belässt die unterirdische Wegverbindung zwischen Galeria- und Tiefgaragenzugang und wertet ihn mit einem Aufzug auf. Die Aufgänge zum Damm und den Haltestellen werden geschlossen, unter dem Vordach am Damm Fahrradeinstellplätze vorgesehen.

Der Tunnel ist im Eigentum der Stadt, der Mietzins der dort vorhandenen Läden ist gering. Der Zugang zu Galeria-Kaufhof könnte in der heutigen Weise nicht mehr genutzt werden.

 

Die o. g. Betriebskosten an den technischen Anlagen beinhalten abhängig von der Variante z. B. Wartungskosten, TÜV-Prüfungen, Energiekosten, Reinigungskosten, tägliche Kontrollen der Fahrtreppen, Notdienstservicekosten (Aufzug), regelmäßige Instandhaltungskosten, etc.

 

Bei den Kostenschätzungen handelt es sich um eine grobe Annäherung mit einer Toleranz von +/- 30 %. Die im Wettbewerb ermittelten Kosten können hiervon noch erheblich abweichen.

 

Der Tunnel hat durch die zahlreichen ebenerdigen Übergänge des Bohlweges seine ursprüngliche Funktion als Verbindung zwischen den beiden Straßenseiten verloren. Daher sind Austausch und Weiterbetrieb von Rolltreppen aus Sicht der Stadtverwaltung nicht mehr wirtschaftlich.

 

Im Entwurf des Haushalts 2014 sind für den Bohlwegtunnel 310.000 € eingeplant.

 

i. V.

 

gez.

 

Leuer

 

Anlagen

 


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Bohlwegtunnel_Mitteilung-Kostenvergleich_Erneuerung-Fahrtreppen_2013-09-27 (60 KB)    
Anlage 2 2 bohlwegtunnel_var6_23092013 (241 KB)    
Anlage 3 3 bohlwegtunnel_var5_23092013 (238 KB)    
Anlage 4 4 bohlwegtunnel_var4_23092013 (240 KB)    
Anlage 5 5 bohlwegtunnel_var3_23092013 (234 KB)    
Anlage 6 6 bohlwegtunnel_var2_23092013 (234 KB)    
Anlage 7 7 bohlwegtunnel_var1_23092013 (233 KB)    
Anlage 8 8 bohlwegtunnel_akt_23092013 (225 KB)