EN

Rat und Stadtbezirksräte

Vorlage - 20-13042  

Betreff: Änderungsantrag zu 20-12951: Baumbestattungen in Braunschweig
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag (öffentlich)
  Bezüglich:
20-12951
Federführend:0100 Referat Steuerungsdienst   
Beratungsfolge:
Grünflächenausschuss Vorberatung
10.03.2020 
Sitzung des Grünflächenausschusses    
Verwaltungsausschuss Vorberatung
17.03.2020    Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Braunschweig Entscheidung
24.03.2020 
Sitzung des Rates der Stadt Braunschweig zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Begründung:

Bereits auf die Anfrage 17-04350 der FDP-Fraktion hin hatte die Verwaltung angekündigt, das Thema Baumbestattungen in den Friedhofsrahmenplan aufzunehmen. Der Antrag der SPD-Fraktion schränkt nun implizit die Ortsauswahl ein, indem als Partner in Sachen Baumbestattungen nur die drei Friedhofsträger genannt werden, Firmen wie Friedwald, Ruh-Wald, Ruheforst oder regionale Unternehmen wie Waldbestattung Cremlinger Horn aber nicht mit eingeschlossen werden.

Die Konzentration der Baumbestattungen auf Friedhöfe lehnen wir ab, denn es ist nicht der Baum an sich, der den Reiz dabei ausmacht. Der Wunsch nach einer Baumbestattung liegt oftmals gerade in der relativen Abgeschiedenheit des Waldes und seiner Atmosphäre begründet, und nicht zuletzt ist der Wald ein religionsfreier Ort, der für viele Nichtgläubige eine echte Alternative zu Friedhöfen darstellt.

Nichtsdestotrotz sind Baumbestattungen auf Friedhöfen ein guter Mittelweg, den es zu ermöglichen gilt. Zusammen mit anderen Konzepten kann hier ein vielfältiges Angebot an – pflegeleichten – Bestattungsformen geschaffen werden, das den unterschiedlichen Anforderungen der Menschen an Grabstätten Rechnung trägt. 

 

Siehe auch:

https://www.friedhof2030.de/wp-content/uploads/2017/09/Neues-auf-Ohlsdorf_Eva-Schmidt_bk_2015_7_5.pdf

https://dn-sb.de/pflegefreie_wahlgraeber.htm
 

 


Ersetze komplett durch:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, in Absprache mit den anderen Friedhofsträgern und externen Unternehmen möglichst vielfältige, auch moderne Bestattungsformen und Grab-Arten im Stadtgebiet zu ermöglichen. So soll wohlwollend geprüft werden, wo Baumbestattungen auf Friedhöfen und in geeigneten Wäldern oder Parks möglich sind, beispielweise auch in kleiner Form als Paargrabstätte unter nebeneinander gepflanzten Bäumen. Außerdem sind innovative Bestattungsarten wie z.B. Wasserurnen, die die Asche mit der Zeit an die Erde abgeben, oder Urnenstelen mit unterschiedlicher Gestaltung, mit in Betracht zu ziehen. Dabei bleibt die Verwaltung grundsätzlich offen gegenüber neuartigen Bestattungsformen, die sich in Zukunft entwickeln könnten.

 

 

 

 


Anlagen: keine

 

Stammbaum:
20-12951   Baumbestattungen in Braunschweig   0100 Referat Steuerungsdienst   Antrag (öffentlich)
20-13042   Änderungsantrag zu 20-12951: Baumbestattungen in Braunschweig   0100 Referat Steuerungsdienst   Antrag (öffentlich)